Logo der Deutschen Blütensekt Manufaktur
Blüten und Perlen im Kronenschlösschen
PDF Datei vergrößern (pdf)

Blüten und Perlen im Kronenschlösschen

Im Wonnemonat Mai schlägt man im Kronenschlösschen neue, zarte Töne an. Blüten und Perlen stehen im Zentrum der nächsten "Meisterstunden". Am Mittwoch, 17. Mai, ist Dr. Anja B. Quäschning, Inhaberin der "Deutschen Blütensekt Manufaktur", zu Gast im Rheingau. Die Diplom Biologin wird über ihre Arbeit berichten und Kostproben aus ihrem finessenreichen Sortiment präsentieren.
Über den puren Genuss hinaus möchte sie auch an das Bewusstsein für die kostbaren Geschenke aus der Natur appellieren. "Blüten erfreuen unsere Sinne und unseren Geist. Das ist ihre Bestimmung. Unsere Aufgabe ist es, die traditionellen Natur- und Kulturräume, in denen sie wachsen und gedeihen können, langfristig zu erhalten", so Quäschning.
Auf der Zunge zergehen werden auch diesmal wieder die Kreationen von Küchenchef Patrik Kimpel. Er war spontan von der Idee begeistert, sich von zarten Blüten und schäumenden Weinen inspirieren zu lassen. Das wird ein rundum spannender Abend. Da blüht den Gästen einiges im frühsommerlichen Rheingau …
Weitere Informationen und Reservierungen unter Telefon (06723)640. Der Preis für die "Meisterstunden" beträgt 32,- Euro. Eingeschlossen sind ein kleines Menü, begleitende Getränke, Life-Cooking, Sekt-Verkostung und Informationen rund um das Thema des Abends. Start 19.00 Uhr, offizielles Ende ist gegen 21.30 Uhr. Gäste, die komplett auf Fleisch verzichten möchten, werden gebeten, dies bei der Anmeldung bekannt zu geben.



Quelle: Frankfurt Live, Das Gesellschaftsmagazin, Ausgabe frankfurt-live.com: 24.04.2006 und Frankfurter Rundschau: 12.05.2006, Rubrik: Sanft und sinnlich
Veröffentlicht auf www.bluetensekt.de

Deutsche Blütensekt Manufaktur  Hof auf die Endlache - Außerhalb 12  D- 65468 Trebur   |   info@bluetensekt.de   |   Impressum   |   Kontakt Webdesign